Neuigkeiten

Liebe Mitglieder

Wichtige Info für Sie!

mehr...

KURSE ERLEBEN

Präventionskurse

In den verschiedenen Kursangeboten wie Pilates, BodyART oder RückenAktiv können die individuellen Trainingsziele in der Gruppe erlebt werden. Die ausgebildeten Kursleiter wissen, worauf es beim Training ankommt und geben Ihnen immer wieder nützliche Tipps und Motivation. Im Rahmen des Präventions-Gesetzes unterstützen alle gesetzlichen Krankenkassen spezielle abgeschlossene Gesundheitskurse (gem. §20 SGB V).

Unsere Kurse erfüllen die geforderten Qualitätsstandards und sind von allen gesetzlichen Krankenkassen anerkannt und zertifiziert. Somit gewähren die Krankenkassen einen finanziellen Zuschuss im Sinne der Primärprävention (gem. §20 SGB V) - demnach werden 80 Prozent der Kosten übernommen, die allerdings auf ein Maximum von 75 Euro pro Kurs beschränkt sind. Manche Krankenkassen übernehmen die anteiligen Kosten nur für zwei, andere für mehrere Kurse pro Kalenderjahr.

Am Besten fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach, welche Kurse wie oft mit welcher Höhe unterstützt werden.

Den Kursplan finden Sie hier:
» Kurse in Leingarten

Rehasport

Gemeinsam mit RehaVitalisPlus e. V. sind wir jetzt auch aktiv, wenn es darum geht, den Behandlungserfolg Ihrer postoprativen Reha bzw. krankengymnastischen Behandlung zu stabilisieren und Ihre Beschwerden deutlich zu verbessern. Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Die Qualität wird durch die betreuenden Ärzte und die qualifizierten Übungsleiter sichergestellt, die Art und Intensität des Rehabilitationssports anhand der Verordnung in enger Abstimmung miteinander festgelegt Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung gemäß § 44Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX zur Rehabilitation gefördert. Die Leistungen des RehaVitalisPlus e.V. sind von allen Kostenträgern (gesetzliche Krankenkassen, gesetzliche Unfallversicherungsträger, und die Träger der gesetzlichen Rentenversicherung) anerkannt und die Kostenübernahme nach Bewilligung gesichert.